Räume Veranstaltungskategorien Archiv Info

BEICHTEN 2010

Photo
quelle: Katharina Razumovsky
23. Juni. 2010 bis 29. Juni. 2010
18:00
Resselpark / Teich
Kunst, Performance, Andere, Beichte

Eine Gelegenheit zu Beichten und Bereuen und: der absolute Ablaß zum Nachlaß vom 23. bis 29. Juni 2010!

 

Die Laienbeichte wird von Thomas von Aquin als gültige Beichtvariante ausdrücklich empfohlen. Sie war schon lange bevor es die Ohrenbeichte in der Kirche gab sehr gebräuchlich. Über das Ausmaß ihrer Wirkkraft und ihren Sinn ist im Internet eine lebhafte Debatte entbrannt.

 

Die Intensität der Diskussion spiegelt die soziale Verunsicherung in unserer Zeit allgegenwärtiger Krisenstimmung und Rückbesinnungsversuche. Nicht nur die Wirtschaft ist in der Krise und mit ihr Werte wie Solidarität und soziale Verantwortung. Auch die Kirche und ihre Vertreter auf Erden, die Priesterschar, bedürfen, so der Papst, der Neu- Orientierung und der Gebete einer möglichst großen Anzahl der Gläubigen.

 

Vom 23. Juni 2009 bis zum 29 . Juni 2010 soll die ethische Aufrüstung der Kirche mit gesteigerter Energie angegangen werden: Es ist laut Vatikan das Jahr des absoluten Ablasses!

 

Die Künstlerin und Philosophin Katharina Razumovsky geht auf diesen kirchlichen Anstoß eines moralischen Stärkungsprogramms unserer Gesellschaft ein und stellt im Sommer 2010 im Resselpark in Wien eine gänzlich über- unkonfessionelle Beichtlounge auf. Sie empfängt die Beichte all jener, die sich dazu entschließen, endlich wieder, oder zum ersten Mal, ihre Sünden zu bekennen. Gleichzeitig wird hier die Möglichkeit gegeben, noch innerhalb der letzten Tage des Ablass-Jahres von einem einmaligen Angebot Gebrauch zu machen, und bei der anwesenden Anja Danneberg den Ablaß zum Nachlaß zu erwerben.

 

In einem separaten Kiosk werden neben den Ablässen bedruckte Bet-Hilfen verkauft.

>> Beichten 2010


<< April 2019 >>
MoDiMiDoFrSaSo
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30